Singverein Emden
e.V.

Anlässlich seines 200-jährigen Jubiläums hat der damalige Bundespräsident Horst Köhler dem Singverein Emden e.V. die


ZELTER PLAKETTE

verliehen.




ZUR VORGESCHICHTE


In akribischer Kleinarbeit hat unsere ehemalige Mitsängerin, Ingrid Willms, die historischen Dokumente des Vereins gesichtet und nachgewiesen, dass die Gründung des Singvereins Emden auf das Jahr 1805 zurückgeht.

Dies war die Grundlage für die Verleihung der "Zelter-Plakette“.



AUS DEN VERLEIHUNGS-RICHTLINIEN


Die Zelter-Plakette wurde im Jahr 1956 "als Auszeichnung für Chorvereinigungen, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes und damit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben" von Bundespräsident Theodor Heuss gestiftet (Stiftungserlass vom 7. August 1956). Unter demselben Datum sind die "Richtlinien für die Verleihung der Zelterplakette" veröffentlicht, die auch das Antragsverfahren vorgeben. ... Die Plakette zeigt auf der Vorderseite Carl Friedrich Zelter (1758-1832), auf der Rückseite den Bundesadler mit der Umschrift "Für Verdienste um Chorgesang und Volkslied". Sie wird zusammen mit einer Urkunde überreicht.














WER WAR CARL FRIEDRICH ZELTER?


Über Zelters Leben und Wirken sind wir gut unterrichtet - wahrscheinlich deshalb, weil er der Freund Goethes und der Lehrer Mendelssohns war. Zelter kam 1758 in Berlin als Sohn eines Maurermeisters zur Welt und wurde Schüler von Johann Kirnberger.


Im Jahre 1800 übernahm er, als Nachfolger seines Lehrers C.F. Fasch die Leitung der Berliner Singakademie, die sich durch ihre Bachpflege hohe Verdienste erworben hat.


Durch verschiedene bedeutsame Denkschriften versuchte Zelter, der 1809 zum Professor ernannt worden war, eine Neuordnung des preußischen staatlichen Musikwesens herbeizuführen. Im Jahre 1809 gründete er seine „Liedertafel", die zum Vorbild aller künftigen Männergesangsvereine wurde.


Zusammen mit Mendelssohn erweckte Zelter viele Werke Bachs zu neuem Leben. 1829 bereitete er eine Aufführung der „Matthäus-Passion" vor, die Mendelssohn dirigierte.


Eine tiefe Freundschaft verband den Komponisten mit Goethe, der Zelters Vertonungen seiner Gedichte denjenigen Schuberts oder Beethovens vorzog.


Quelle: Karadar - Classical Music

IO

HISTORIE
Zelter
DESKTOP WEBSITE
DISCLAIMER
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
© Singverein Emdem e.V.   Oratorienchor von 1805